Anne Frank Haus in Amsterdam – Sehenswürdigkeit mit Geschichte

   

Die Stadt Amsterdam ist die Landeshauptstadt der Niederlande und hat so manche Sehenswürdigkeit.

Zweifelsohne gehört das Anne Frank Haus zu den Sehenswürdigkeiten, die unbedingt besucht werden sollten.

Hier gibt es einen spannenden und zugleich traurigen Eindruck der Geschichte von Anne Frank und ihrer Familie im Zweiten Weltkrieg.

Bedingt dadurch, dass vieles im Anne Frank Haus im Original erhalten ist, vergessen Besucher die zeitliche Distanz, zwischen den 1940er Jahren und der Zeit des Besuchs.

Die Ausstellung in der Prinsengracht 263 ist eindrucksvoll und erzählt die Geschichte von Anne und ihrer Familie.

Grachten vor dem Anne Frank Haus

Grachten vor dem Anne Frank Haus

 

Wer war Anne Frank?

Anne Frank stammte ursprünglich aus Frankfurt am Main und wurde hier im Jahr 1929 geboren.

Plakette Anne Frank Huis in Amsterdam

Plakette Anne Frank Huis in Amsterdam

Sie und ihre Familie gehörten der jüdischen Gemeinschaft an. Nachdem Anne ihre Kindheit in Frankfurt am Main verbrachte, musste die Familie bereits 1940 vor den Nazis untertauchen.

Das Haus in der Straße Prinsengracht 263, welches heute das Museum ist, diente ab dem Jahr 1942 als Versteck für die gesamte Familie. Hier lebte die Familie Frank von 1942 bis 1944, bis sie von den Nazis (wahrscheinlich durch Verrat) entdeckt wurden.

Anne Frank wurde in das Konzentrationslager Bergen-Belsen deportiert und verstarb hier an Typhus. Während der Zeit im Versteck schrieb Anne ihr Tagebuch, welches nach dem Krieg durch Otto Frank veröffentlicht wurde.

 

Anne Frank Museum – Adresse und Öffnungszeiten

  • Prinsengracht 263 (im Zentrum von Amsterdam direkt an einer der zahlreichen Grachten gelegen)

Öffnungszeiten:

  • November bis Ende März täglich von 9-19 Uhr (Samstags bis 21 Uhr)
  • April bis Oktober täglich von 9 bis 21 Uhr (Samstags bis 2 Uhr)
  • (Im Juli und August täglich bis 22 Uhr geöffnet)
  • Der letzte Einlass ist 30min vor Schließung
  • Eintrittspreise: Erwachsense 9 Euro, Kinder von 10-17 Jahren 4 Euro, unter 10 Jahren ist der Eintritt frei. European Youth Card: 4,50 Euro

Link zu den offiziellen Öffnungszeiten: http://www.annefrank.org/de/Museum/Praktische-Informationen/Offnungszeiten-Eintrittspreise-und-Adresse/

 

Informationen zum Anne Frank Haus in Amsterdam

Das Haus, dass in der Prinsengracht 263 in Amsterdam steht, stammt bereits aus dem Jahr 1635 und ist ein sehr altes Haus.

Der eigentliche Unterschlupf der Familie Frank befindet sich im hinteren Teil des Hauses und war nur durch einen versteckten Zugang hinter einem Bücherregal auffindbar.

Wir weisen darauf hin, dass im Anne Frank Haus keine Fotos aufgenommen werden dürfen, weshalb wir lediglich eigene Fotos von außen zeigen können. Umfangreiche Fotos der Innenräume gibt es aber auf folgenden Seiten:

Fotos der Einrichtung im Anne Frank Haus: http://www.annefrank.org/de/Anne-Frank/Im-Versteck/Das-Versteck/

Foto vom Eingang ins Versteck: http://de.wikipedia.org/wiki/Anne-Frank-Haus

Das Anne Frank Haus ist eine ganz besondere Sehenswürdigkeit in Amsterdam. Sie fesselt und fasziniert, gar schockiert die Besucher.

Prinsengracht 263 Anne Frank Huis

Prinsengracht 263 Anne Frank Huis

Die Familie Frank bezog das Haus in den 1940 er Jahren. Damals leitete Vater Otto Frank die Firmen Opekta und Pectacon, welche ihren Firmensitz im Gebäude hatten. Das eigentliche Versteck befindet sich hinter dem Haus, welches von der Straße aus sichtbar ist.

Insgesamt lebten 8 Personen in diesem Haus. Tägliche Dinge des Alltags wurden zum Problem – zum Beispiel:

wie entsorge ich Müll, wenn ich das Haus nicht verlassen darf? Hört jemand, wenn Wasser durch die Rohre fließt? Sieht mich jemand wenn ich lüfte? Wie bekomme ich Lebensmittel?

Traurig ist vor allem der Fakt, dass die Familie es 2 Jahre lang schaffte, hier unentdeckt zu leben und erst 1 Jahr vor Ende des Krieges verraten wurde.

Bis heute ist offen, wer die Familie verraten hat.

 

Persönliche Gegenstände der Familie Frank

Auch heute sind noch einige Dinge in der Wohnung zu sehen, die im Original erhalten sind.

Eingang Anne Frank Haus

Eingang Anne Frank Haus

Anne Frank sammelte Bilder von Filmstars auf einer Tapete, welche noch heute zu sehen sind. Auch wurde von Otto Frank auf einer Karte skizziert, wie weit die Alliierten Truppen im zweiten Weltkrieg vorrückten. Diese Karte ist ebenfalls erhalten geblieben. Besonders beeindruckend ist der Bücherschrank, welcher den Eingang in das Versteck markiert.

Das Anne Frank Haus ist eine der bekanntesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Amsterdam. Es erzählt die besondere, aber vor allem traurige Geschichte der Familie Frank und sollte in jedem Fall besucht werden. Wir empfehlen, Karten für den Besuch online zu reservieren.

 

Unser Tipp: Online Kartenreservierung spart enorme Wartezeit beim Eintritt!

In der Regel ist immer eine lange Schlange an Besuchern vor dem Anne Frank Haus zu sehen. Es ist daher zu empfehlen, die Eintrittskarten online zu reservieren und auszudrucken.

Mit diesen Karten ist es möglich, links vom Haupteingang durch einen separaten Eingang zu gehen. Die Karten werden von Mitarbeitern des Hauses gescannt und schon kann das Haus besichtigt werden. Für die Online Reservierung wird ein Zuschlag in Höhe von 0,50 Euro pro Person erhoben.

Das Anne Frank Haus und zahlreiche andere Sehenswürdigkeiten könnten gut im Rahmen eines Urlaubes in Amsterdam besucht werden. Unter der Woche ist das Haus deutlich leer, als am Wochenende. Wer attraktive Hotelzimmer in Amsterdam sucht, kann über unseren Link direkt zu Suche gelangen:

Unser Linktipp: Hotelzimmer in Holland online suchen

Neben dem Anne Frank Haus gibt es noch sehr viele weitere Sehenswürdigkeiten. Der Königspalast, diverse Märkte und Fahrten druch die Grachten mit dem Boot können viel Freude bereiten. Auch das bekannte Rotlicht Viertel von Amsterdam, welches in der Nähe des Hauptbahnhofes gelegen ist, kann sich sehen lassen. Wir wünschen einen schönen Aufenthalt in Amsterdam!