10 Tipps zum Thema Immobilien in den Niederlanden kaufen

Immobilien im Ausland zu erwerben ist für viele Menschen attraktiv. Ob zur Eigennutzung, zur Vermietung als Kapitalanlage, oder für andere Zwecke. Gerade in den Niederlanden gibt es viele Häuser und Wohnungen, die deutsche Besitzer haben.

Dabei handelt es sich in vielen Fällen um Ferienhäuser sowie um Ferienwohnungen, die meist nah am Wasser sind (z.B. in Zeeland). Wasser bedeutet in diesem Fall nicht unbedingt offene Nordsee, sondern kann auch das Ijsselmeer sein, oder eine andere Region in den Niederlanden, die vom Wasser dominiert wird.

Nicht nur Ferienhäuser lieben deutsche Urlauber an den Niederlanden, sondern auch die Möglichkeiten vor Ort mit dem Boot unterwegs zu sein. Es gibt sogar Ferienhäuser, die einen eigenen Bootsliegeplatz haben. Bevor jedoch eine Immobilie im Ausland gekauft wird, gibt es eine Menge zu beachten.

Wir listen in diesem Artikel 10 Tipps zum Thema Immobilien in den Niederlanden kaufen auf. Wer spezielle Infos zum Thema “Ferienhaus in Holland kaufen” sucht, findet diese hier in unserem Artikel.

Ferienpark in den Niederlanden

Ferienpark in den Niederlanden

Grundsätzliches zum Immobilienkauf in den Niederlanden

Ausländer, die aus dem EU Ausland kommen (also z.B. aus Deutschland) dürfen in den Niederlanden ohne Probleme Immobilien kaufen. Bei der Wahl der Immobilie sollte darauf geachtet werden, wie diese genutzt wird. Häufig können Häuser z.B. auch nur als Erstwohnsitz gekauft werden.

Der Kaufvertrag muss von einem Notar in den Niederlanden abgesegnet werden, welcher sich auch um die Eintragung in das jeweilige Immobilienregister kümmert.

Wer plant, ein Ferienhaus in den Niederlanden zu erwerben, das z.B. für einen Ferienpark angeboten wird, muss berücksichtigen, dass er das Ferienhaus nicht das gesamte Jahr über bewohnen darf.

Tipps zum Kauf von Immobilien in den Niederlanden

Wer eine Immobilie in den Niederlanden kaufen möchte, kann sich zunächst einmal über den Wert der Immobilie informieren. Auch in den Niederlanden gibt es je nach Region Richtwerte für Wohnfläche und Grundstücksfläche. Häufig ist es jedoch gar nicht so leicht, die entsprechenden Werte heraus zu finden.

Wassersport in den Niederlanden

Wassersport in den Niederlanden

Darüber hinaus sollten Referenzobjekte betrachtet werden. Wer ein Ferienhaus in den Niederlanden kaufen möchte, der sollte im Umfeld vergleichbare Häuser suchen, die ebenfalls zum Kauf angeboten werden.

Das Internet ist hier eine willkommene Informationsquelle. Da viele Immobilien in den Niederlanden sogar deutsche Vorbesitzer haben können, können Ferienhäuser sogar in deutschen Immobilienportalen oder Kleinanzeigen Portalen gefunden werden.

Bevor ein Objekt gekauft wird, sollte zusätzlich geklärt werden, ob offene Baulasten vorhanden sind oder noch Steuerlasten auf den Käufer zukommen. Ebenfalls ist es manchmal praktisch, wenn eine Baugenehmigung vorhanden ist.

Wie hoch ist die Rendite bei Ferienhäusern? Ist eine häufig gestellte Frage, wenn Deutsche sich ein Ferienhaus in den Niederlanden kaufen wollen. Oftmals sind die Renditen nicht so hoch, wie in den Verkaufsanzeigen angegeben.

Wer ein Haus kaufen möchte, sollte sich die tatsächlichen Renditenachweise zeigen lassen. Hierzu gehört auch, dass die laufenden Kosten sowie Reparaturen angegeben werden, die im Laufe der Jahre auf den Immobilienbesitzer zukamen. Dadurch kann der Kaufinteressent selbst berechnen, ob sich der Kauf der Immobilie lohnt und wie hoch die mögliche Rendite ist.

Wie hoch sind die Nebenkosten beim Immobilienkauf in Holland?

In den Niederlanden gibt es häufig genau wie in Deutschland einen Makler, der die Immobilie im Auftrag des Eigentümers verkauft. Die Courtage für den Makler liegt in den Niederlanden häufig bei etwa 2% des Kaufpreises.

Hinzu kommt die Grunderwerbssteuer, welche bei 6% liegt. Damit ist sie in den Niederlanden deutlich niedriger, als zum Beispiel in Belgien. Hier liegt sie in Flandern bei 10 und in der Wallonie sogar bei 12,5%. In Deutschland variiert sie je nach Bundesland auf bis zu 6,5% im Maximum in Nordrhein Westfalen.

Nordsee in Westkapelle

Nordsee in Westkapelle

Zu der Grunderwerbssteuer kommen noch die Registerkosten und die Gebühren des Notars. Insgesamt lässt sich sagen, dass die Nebenkosten für einen Hauskauf in den Niederlanden etwa bei 8-11% des Kaufpreises liegen können.

Haus in Holland gekauft – welche Pflichtversicherungen gibt es?

Es gibt in den Niederlanden keine Pflichtversicherungen für Hausbesitzer.

Dennoch ist es natürlich sinnvoll eine Gebäudeversicherung und eine Versicherung über das Inventar abzuschließen.

Gerade dann, wenn das Haus nicht ständig bewohnt wird, oder vermietet werden soll, ist es ratsam, entsprechende Versicherungen zu haben, die im Notfall einspringen können.

Ferienhäuser in den Niederlanden – wie prüfe ich die Qualität?

Die Qualität der Ferienhäuser in den Niederlanden will geprüft werden.

Wie bei jedem Ferienhaus gibt es eine Reihe an Dingen, die vor dem Kauf begutachtet werden sollte. Zunächst sollte beachtet werden, wie die Isolierung der Ferienhäuser ist.

Mindestens 10 Tipps und viele Fragen zum Hauskauf in den Niederlanden

  1. Gibt es im Dachstuhl eine Isolierung?
  2. Wie sind die Fenster isoliert?
  3. Was für eine Heizung ist verbaut und werden alle Räume beheizt?
  4. Gehört die Einrichtung zum Kaufpreis dazu?
  5. Wie werden Strom und Wasser abgerechnet und erfasst?
  6. Ist SAT TV vorhanden?
  7. Ist Internet vorhanden?
  8. Gibt es Feuchtigkeitsprobleme?
  9. Gibt es Probleme mit Insekten bzw. Ameisen?
  10. Welche Gebühren kommen monatlich auf den Besitzer zu?
  11. Darüber hinaus sollten sich die Käufer einer Immobilie auch über die Lage informieren und einen Blick in die Zukunft wagen:
  12. Wie soll die Immobilie genutzt werden?
  13. Gibt es Baumaßnahmen im Umfeld, die einen Einfluss haben könnten?
  14. Wie werden sich die Preise für die Art der Immobilien entwickeln?
  15. Welche Kosten (Reparaturen) kommen auf den Käufer zu?
  16. Wer kümmert sich z.B. um die Gartenpflege?
  17. Wer kümmert sich um Reparaturen?

Qual der Wahl – wer eine Immobilie kaufen möchte, sollte sich auch Gedanken darüber machen, wie sich der Wert entwickelt und in welcher Lage er kaufen möchte. Wir listen einige Ferienorte in den Niederlanden auf, in denen Immobilien gefragt sind.

10 Ferienorte in den Niederlanden in denen Immobilien gefragt sind

  1. Cadzand
  2. Domburg
  3. Egmond aan Zee
  4. Julianadorp
  5. Katwijk
  6. Noordwijk
  7. Ouddorp
  8. Renesse
  9. Vlissingen
  10. Westkapelle

Es gibt noch deutlich mehr Ferienorte, die in den Niederlanden sehr beliebt sind. Wer ein Haus in Holland kaufen möchte, sollte vielleicht erst einmal einen Urlaub in der Region machen und sich genauer mit dem Thema beschäftigen. Entsprechende Hotelzimmer und Unterkünfte können z.B. über unseren Partnerlink gebucht werden:

Unser Linktipp: Hotelzimmer in Holland online suchen

Wir wünschen in jedem Fall einen schönen Urlaub in den Niederlanden und viel Erfolg beim Kauf einer Immobilie.